Fachkliniken (EKN)

Experte

Einrichtungen

Klinik für Akut-und Notfallmedizin

Notfälle passieren zu jeder Zeit. Die Klinik für Akut- und Notfallmedizin ist ebenso immer für Sie da. Unser Team versorgt rund um die Uhr Menschen nach einem Unfall sowie bei einer lebensbedrohlichen Erkrankung oder Verletzung. Alle Abläufe bei uns sind darauf abgestimmt, um keine lebenswichtige Zeit zu verlieren. Wir nehmen alle Notfälle rasch auf und sorgen innerhalb weniger Minuten sorgen wir für eine optimale weitere Diagnostik und Therapie. Dazu steht uns eine medizinische Infrastruktur mit modernsten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung.

Portrait: Dr. Bernhard Wendlandt

„Arbeiten in der Notfallmedizin bedeutet, sich auf das Schlimmste vorzubereiten, das Beste zu hoffen, das Optimum anzustreben und alles dazwischen anzunehmen.“

Leitender Arzt Dr. med. Bernhard Wendlandt

Dringlichkeit der Erstversorgung

In unserer Zentralen Notaufnahme (ZNA) entscheidet stets der Schweregrad der Erkrankung bzw. des Symptoms darüber, wie schnell ein Mensch behandelt werden muss. Wir verfahren, wie viele andere Notaufnahmen auch, nach dem Manchester Triage System. Unser geschultes Personal stuft Notfälle nach Art und Dringlichkeit ein. In Abhängigkeit des Schweregrades wird die Priorität der Behandlung eingeschätzt. So kann es vorkommen, dass Patientinnen und Patienten, die nicht akut erkrankt sind, mit längeren Wartezeiten zu rechnen haben. Wir bitten um Ihr Verständnis! Grundsätzlich gilt jedoch, dass wir jeden Patienten so schnell wie möglich behandeln wollen.

Medizinische Schwerpunkte

Überwachungseinheit, Eingriffsräume, Behandlungszimmer

In der Zentralen Notaufnahme stehen 6 Überwachungseinheiten mit Monitoren für Blutdruck, EKG und Pulsoxymetrie zur Verfügung. Weiterhin 2 Bettplätze mit Isolierungsmöglichkeit bei infektiösen Krankheitsentitäten, 2 Schockräume, 2 Eingriffsräume für kleinere Interventionen und insgesamt 9 Behandlungszimmer.

Um eine optimale interdisziplinäre Auslastung zu ermöglichen, werden die einzelnen Behandlungsplätze durch die Klinik für Akut-und Notfallmedizin an die einzelnen Kliniken zugewiesen.

Schockräume

Unsere Klinik verfügt über zwei modern ausgestatte Schockräume. In Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Duisburg erfolgt die Koordination des Schockraumes über unseren Notfallkoordinator.

Bei Aufnahme im Schockraum erfolgt die Erstversorgung nach Krankheitsbild leitliniengerecht und nach allgemein anerkannten Standards (ATLS, ACLS).

Nach der Übergabe durch den Rettungsdienst erfolgt die initiale Diagnostik und lebensrettende Sofortmaßnahmen. Beide Schockräume verfügen über Beatmungsgeräte und sind apparativ für eine erweiterte Soforttherapie ausgestattet.

Die bauliche Nähe zu unserer radiologischen Abteilung erlaubt eine schnelle erweiterte Diagnostik.

Nach Stabilisierung und Diagnosestellung erfolgt aus dem Schockrum die weitere Therapie im OP oder auf der Intensivstation.

Hinweis: Wann in die Notaufnahme und wann nicht?

Die Notaufnahme ist kein Ersatz für den Fall, dass die Praxis Ihres Hausarztes geschlossen hat. In der Notaufnahme behandeln wir akute und lebensbedrohliche Erkrankungen sowie Verletzungen. Falls die Praxis Ihres Haus-oder Facharztes geschlossen ist, wenden Sie sich bitte an kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon: 116 117). Dieser vermittelt Sie an einen entsprechenden Arzt weiter.

Unser Team ist für Sie da

Portrait: Dr. Bernhard Wendlandt

Dr. Bernhard Wendlandt

Leitender Arzt

Facharzt für Anästhesiologie

Dr. OA Nils Happ  - Innere_Medizin

Dr. Nils Happ

Leitender Arzt

Facharzt für Innere Medizin

Esra Kahraman

Pflegerische Leitung

Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Notfallpflege

Kontakt

Ärztliche Leitung

Tel.: 0203 508-56110

Unsere Sprechstunden

24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr, in Schaltjahren 366

Hinweis

Im akuten Notfall bitte 112 für den Rettungsdienst

Bei hausärztlicher Konsultation 116 117 für den hausärztlichen Notdienst