Deutsch-türkischer Stillkurs

Eine Übersetzerin ist anwesend

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 10 bis 11.30 Uhr findet auf der Neugeborenenstation 3C ein deutsch-türkischer Stillkurs statt. Die Gruppe wird geleitet von der langjährigen Stillberaterin des Hauses Hilla Theisen sowie von Derya Coktas, interkulturelle Gesundheitsmediatorin aus dem "MiMi-Projekt" - Migranten informieren Migranten - der Kommunalen Gesundheitskonferenz der Stadt Duisburg.

Wenn junge Paare zum ersten Mal Eltern werden, ist die Verunsicherung oft groß. Erziehungsratgeber, Freunde und Verwandte geben viel zu viele gut gemeinte Ratschläge, bis die frisch gebackenen Eltern gar nicht mehr wissen, was sie tun sollen: Und das ist ein internationales Problem. Familien mit Migrationshintergrund sind sogar doppelt belastet, weil sie Ratschläge aus verschiedenen Kulturkreisen erhalten. Für stillende Mütter ist die Situation besonders verwirrend. In Deutschland ist das Wissen um das Stillen in den letzten beiden Generationen fast völlig verloren gegangen, erst langsam wächst es wieder heran. In der Türkei dagegen gibt es traditionell ein sehr großes Wissen darüber, doch junge Türkinnen stellen diese Traditionen oft in Frage oder fühlen sich überfordert. Wem sollen sie glauben, den Türken, den Deutschen oder beiden ein bisschen?

Bei dem Stillkurs für deutsche und türkische Mütter wird immer eine sprachkundige Gesundheitsmediatorin als Übersetzerin anwesend sein. Hier können Mütter ihre gemeinsamen Probleme und Sorgen besprechen, erkennen und sich vor allem gegenseitig Mut machen. Anmeldung können sich interessierte Schwangere, Mütter und auch Großmütter.

Kontakt

Elternschule

Ev. Krankenhaus
BETHESDA
Heerstraße 219
(Eingang Königgrätzer Str.)
47053 Duisburg

Leitung
Hebamme Petra Schmitz
Telefon 0203 6008-1210
elternschule@bethesda.de

Bürozeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
09.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch
14.00 bis 19.00 Uhr

Stillberaterin
Hilla Theisen
Telefon 0203 6008-0