Die Schilddrüse ein lebenswichtiges Organ mit unterschiedlichsten Erkrankungen

Die Schilddrüse ist ein lebenswichtiges Organ. Sie befindet sich in der Halsregion unterhalb des Kehlkopfes. Die Schilddrüse funktioniert als Teil eines Feedback-Mechanismus (Rückkoppelungs-Mechanismus) unter Einbeziehung von Hypothalamus und Hypophyse (Hirnanhangdrüse). Der Hypothalamus sendet ein Signal an die Hypophyse durch das Hormon TRH (Thyreotropin Releasing Hormon). Nach Erhalt dieses Signals wird über die Hypophyse TSH (Thyreoidea-Stimulierendes-Hormon) freigesetzt. Das TSH veranlasst die Ausschüttung der Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3) in den Blutkreislauf. Bei schilddrüsengesunden Patienten ist die Menge der Schilddrüsenhormone genau reguliert, so dass immer ausreichend Hormone zur Verfügung stehen. Ein hoher Schilddrüsen-Hormonspiegel im Blut bewirkt eine Verringerung der TSH-Ausschüttung, eine Erniedrigung führt zu einer Zunahme von TSH.
Die Hormone der Schilddrüse sind für zahlreiche Funktionen des Körpers von wesentlicher Bedeutung. Sie beeinflussen den gesamten Stoffwechsel. Das betrifft u. a. Wachstum und Nervensystem, die Struktur von Haut, Haaren und Nägeln, die Herzfrequenz, den Cholesterinspiegel, den Wasserhaushalt, die Verwertung unserer Nahrung, Körpergewicht, Muskulatur, Sexualfunktionen und die Menstruation sowie auch die psychische Verfassung.
 
Selbstuntersuchung der Schilddrüse
Sie können Ihre eigene Schilddrüse untersuchen, indem sie vor einem Spiegel stehend den Halsbereich knapp über der Drosselgrube (dort wo die Schlüsselbeine zusammenkommen) bis zum Kehlkopf betrachten. Dort befindet sich normalerweise die Schilddrüse. Wenn möglich, lassen Sie Licht von der Seite auf das Schilddrüsengebiet fallen. Dann beugen Sie den Kopf leicht nach hinten zurück und beobachten die Schilddrüsenregion, während Sie schlucken. Lokale Hautanhebungen können einen Hinweis auf eine Schilddrüsenvergrößerung oder Knoten geben.

Erkrankungen der Schilddrüse:

Schilddrüsendiagnostik

Jod und die Schilddrüse

Vitamin D

Kontakt

Klinik für Nuklearmedizin

Ev. Krankenhaus
BETHESDA
Heerstraße 219
(Eingang Königgrätzer Str.)
47053 Duisburg

Leitung
PD. Dr. Jamshid Farahati


Sekretariat
Telefon 0203 6008-1451
Telefax 0203 6008-1499
nuklearmedizin@bethesda.de