Zentrum für endokrine Chirurgie

Endokrine Chirurgie ist die Chirurgie der hormonbildenden Drüsen, also von Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere und Bauchspeicheldrüse. Es werden über 700 Operationen pro Jahr an diesen Organen bei uns durchgeführt. Exakte Labordiagnostik, spezialisierte Bildgebung und operative Vorbereitung erfolgen interdisziplinär mit niedergelassenen und am Hause tätigen Endokrinologen, Nuklearmedizinern und dem Chirurgen.

Prof. Dr. med. Dietmar Simon ist Leiter des Zentrums. Er war der Erste in Europa, der im Jahre 2004 das Diplom des "European Board of Surgery" für Endokrine Chirurgie erworben hat.

Schilddrüse
Kompetenzzentrum Schilddrüse

Nebenschilddrüse
Hyperparathyreoidismus (HPT) ist die Erkrankung der Nebenschilddrüse. Man unterscheidet primären und sekundären oder renalen HPT.

Primärer HPT
Erkrankung von in der Regel nur einer Nebenschilddrüse. Diese wird operativ entfernt. Mittels intraoperativer Schnelldiagnostik kann die Diagnose und Vollständigkeit der Operation geprüft werden. Dies ermöglicht die minimal invasive Operation.

Sekundärer HPT
Entfernung aller Nebenschilddrüsen bei Dialysepatienten. Alternativ subtotale Entfernung mit Belassen eines kleinen Drüsenrestes. Routinemäßiges Einfrieren von Gewebe (Kryopräservation). Möglichkeit der simultanen und auch späteren Autotransplantation von Nebenschilddrüsengewebe.

Nebenniere
Erkrankungen der Nebennierenrinde und des Nebennierenmarks (Conn, Cushing, Phäochromozytom). Es handelt sich um vielfältige Erkrankungen, meist sind es gutartige Tumoren der Nebenniere, die häufig mit Bluthochdruck einhergehen. Es besteht eine besondere Spezialisierung in der minimal invasiven Entfernung dieser Nebennierentumoren.

Bauchspeicheldrüse
Hier finden sich seltene Tumoren, die häufig sehr klein sind. Es besteht eine besondere Erfahrung in der operativen Behandlung dieser Tumoren. Routinemäßiger Einsatz des intraoperativen Ultraschalls zur Auffindung der Tumoren. Neuroendokrine Karzinome werden entsprechend den Kriterien der bösartigen Tumore operiert.

Insulinom
seltener Tumor, der mit Unterzuckerung einhergeht. Bevorzugt Ausschälung dieser Tumoren unter Erhalt des normalen Gewebes der Bauchspeicheldrüse. Diese Operation wird bei uns auch minimal invasiv durchgeführt.

Kontakt

Klinik für Allgemein-
und Viszeralchirurgie

Ev. Krankenhaus
BETHESDA
Heerstraße 219
(Eingang Königgrätzer Str.)
47053 Duisburg

Chefarzt
Prof. Dr. med. Dietmar Simon
Chefarzt der Klinik für Allgemein-
und Viszeralchirurgie, Thorax-
chirurgie und Endokrine Chirurgie

Fellow of the European Board of Surgery (EBSQ) - Endocrine Surgery

Sekretariat
Frau Meinzer
Telefon 0203 6008-1151
Telefax 0203 6008-1199
chirurgie@bethesda.de
d.simon@bethesda.de

Sprechstunde
Prof. Simon
Montag, Mittwoch, Donnerstag
15.30 bis 18.00 Uhr
Dienstag
10.30 bis 13.00 Uhr

Oberärzte in der Ambulanz
Montag, Donnerstag, Freitag
10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag
8.30 bis 11.00 Uhr
Mittwoch
9.30 bis 11.30 Uhr

Alle Termine nur nach vorheriger telefonischer Absprache.
Notfallsprechstunde rund um die Uhr.